TOHU und WABOHU
5+

Vorstellungen

Aktuell keine Vorstellungen.

Beschreibung

Was fühlt sich eigentlich schöner an: anzukommen oder bereits da zu sein? Wie ist das,
wenn man ankommt und „willkommen“ ist? Wird es immer ungemütlich, wenn einer lieber
allein als zu zweit ist? Wie lange bist du fremd und ab wann kann ich Freund zu dir sagen?
Ist das alles vielleicht leichter als wir denken?
Mit Witz und Clownerie, mit Masken und Musik erzählt das KRESCHtheater eine kleine große
Geschichte von Fremden und Freunden, vom Weggehen und Ankommen, passend zur
neuen Bevölkerungssituation in unserer Stadt. Wie gemacht für interkulturellen Sprachunterricht
in Grundschulen, Flüchtlingsheimen, Begegnungsstätten und überall dort, wo sich Menschen
näher kommen wollen.


„Dabei konnte man das Stück sowohl auf interkulturelle Begegnungen beziehen, die Wenderoth
hauptsächlich im Sinn hatte, als auch grundsätzlich auf Begegnungen unterschiedlicher
Menschen, zum Beispiel zwischen Männern und Frauen. Und das bewirkte vor allem
die Überzeugungskraft der beiden Darsteller.“
(RP, 31.01.2017)


Regie Helmut Wenderoth Bühne Ensemble Mit Angelo Enghausen-Micaela, Britta Weyers
Spielort Studiobühne II und mobil Spieldauer ca. 40 Minuten Altersempfehlung 5+
Preise im KRESCHtheater EUR 10 | EUR 4 (ermäßigt) | Schülergruppen ab 10 Pers. EUR 3
Preise mobil je nach Aufwand unterschiedlich – bitte rufen Sie uns an

Spielort STUDIOBüHNE 2

Besetzung

Es spielen: Britta Weyers, Angelo Enghausen-Micaela
Fotografie: Thomas Weinmann


Wir danken: