WAS LANGE GÄRT, WIRD ENDLICH WUT
14+

Vorstellungen

Aktuell keine Vorstellungen.

Beschreibung

Das StadtJugendTheater Zwei zeigt seine neue Produktion

Wut ist: Ohnmacht. Wut ist: Hilflosigkeit. Wut ist: Liebe.

Sie ist da, die blinde Wut, zeigt sich in Kriegen, deutschen Wutbürgern und Donald Trump. Und ist sie nicht härter denn je? Sind wir unserer Wut ausgeliefert? Kann sie nicht auch

Gutes bewirken? Was sind Konfliktstrategien? In dieser Welt wachsen Jugendliche auf. Sie reißen Texte von Janosch bis Jelinek an sich und geben der Wut eine Form:

Jeder hat Wut. Keiner will Krieg. Wo geht es hin?

 

Leitung: Anna Brass, Assistenz: Jessie M. Campbell Mitwirkende: Leonarda Banic, David Engling, Anna-Sophie Focke, Christian Hartings, Fritz Heyer, Lisa Hildemann, Nicolay Kaps, Laura Kotulla, Emma Joerges, Laris Maas, Sören Minkenberg, Pauline Oetken, Mia Omsels, Alex Stolzenberg, Martha Versteegen, Farah Zaghdoudi

Preise EUR 10 | EUR 4 (ermäßigt) | Schülergruppen ab 10 Pers. EUR 3

Spielort STUDIOBüHNE 2

Wir danken: