Superhero
14+

Vorstellungen


Beschreibung

nach dem Roman von Anthony Mc Carten
Bühnenfassung: Christian Schönfelder und Frank Hörner

Donald ist 14, ein begnadeter Comiczeichner und hat - wie die meisten Jungs in seinem Alter vor allem eins im Kopf: Sex. Ein Mädchen kennenzulernen ist ja schon Herausforderung genug. Donald muss schneller erwachsen werden als andere Gleichaltrige: Er hat Leukämie. Krebs, das heißt für ihn: „Leben im Zeitraffer! Du darfst keine Sekunde verpassen! Es kann doch nicht sein, dass ich als verdammte Jungfrau sterben muss!“

Als er Shelly begegnet, wünscht Donald sich mehr denn je, so zu sein wie die von ihm erfundene Comicfigur Miracleman: Ein unverwundbarer Superheld, der sich über alle Normen hinwegsetzt. Aber auch im richtigen Leben begegnen dem kranken Jungen Superhelden, vielleicht gerade deshalb, weil er noch an sie glaubt.
Der neuseeländische Autor Anthony McCarten hat 2005 mit „Superhero“ eine rasante, humorvolle und gleichzeitig todtraurige Geschichte über das Erwachsenwerden verfasst, die ganz schlicht von Sehnsucht und Verlust, von Krankheit und Lebenslust erzählt.

BESETZUNG
Regie: René Linke
Technische Leitung: Reinhard Lange
Technischer Ansprechpartner:
Bühnenbildentwurf: Nils Voges
Kostüme: Selcuk Suvak
Dramaturgie: Helmut Wenderoth
Regieassistenz: Nicolai Kaps
Abendspielleitung:
Videoinstallation: Nils Voges
Komikzeichner: Karl Uhlenbrock

Rollen
Donald                                                               Sefa Küskü
Renata/ Tanya/ Erzähler A                         Christina Wiesemann
Jim/ Michael/ Erzähler B                            Harun Ciftci            
Adriana/ Shelly/ Erzähler C                       Kim Sophie Scheele


Bühne: Studiobühne I
Premiere am 13. September 2019

Wir danken: